Handmodel werden

Wie kann man ein Handmodel werden?

Du befasst Dich mit dem Gedanken, Handmodel zu werden? Eine gute Idee, warum nicht!
Hast Du denn auch schon mal recherchiert, welchen Anforderungen Deine Hände entsprechen müssen? Noch nicht, ok; Dann verrate ich Dir jetzt mal die wichtigsten Punkte, auf die es ankommt.Der Oberbegriff lautet: Kamerafähige Hände
Darunter ist folgendes zu versehen:
Eine schmale Hand mit langen Fingern. Das Nagelbett sollte perfekt und die Nägel insgesamt schön gleichmäßig geformt sein. Auch kleine Fingerknöchel sind ein Pluspunkt. Weil der Daumen bei vielen Aufnahmen eine besondere Rolle spielt, muss er perfekt sein. Die Haut Deiner Hand sollte insgesamt glatt und ebenmäßig sein.
Ein Manko sind Muttermale sowie Sommmersprossen und Leberflecken. Narben und krumme Finger sowie unförmige Nägel sind fast schon ein „now go“. Das Gleiche gilt für behaarte Fingerknöchel oder Handrücken.Ein weiteres Kriterium, an das Du wahrscheinlich nicht denkst, lautet: Du musst absolut ruhige Hände haben. Das ist deshalb wichtig, damit Du beim Halten von Gegenständen nicht anfängst zu zittern oder Dich abstützen musst. Schließlich führt jeder Wackler zu verschwommenen Bildern. Und ein Fernsehspot über ca. 30 Sekunden kann auch mal schnell 10-12 Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Eine große Portion Geduld und Ausdauer werden also von Dir verlangt.

Wenn Du diesen Kriterien entsprichst und weiterhin Interesse hast, Handmodel zu werden, ist der nächste Schritt zu überlegen:

Jetzt Bewerben

Wie erhalte ich die ersten Aufträge?

hand model werdenAls erstes erstellst Du Dir ein Portfolio mit professionellen und natürlich aussagekräftigen Bildern Deiner Hände. Dafür solltest Du vorher Handposen, die den gängigen Zeitschriften und Fernsehspots zu entnehmen sind, einstudieren. Dazu jeweils ein Foto von Deinem Handrücken und Deiner Handinnenfläche.
Ein Portraitfoto kann nicht schaden, weil manche Handfotos in Verbindung mit dem Gesicht erstellt werden. Diese Mappe schickst Du an eine oder mehrere Modelagenturen. Im telefonischen Gespräch solltest Du freundlich aber auch beharrlich auf einen Termin für ein persönliches Vorstellungsgespräch beharren.

Die Vertragsunterzeichnung

Wenn Du bei einem Agenten einen Modelvertrag unterschreiben kannst dann achte darauf, dass er seine Seriosität dadurch unterstreicht, indem er dir in Ruhe alle Fragen beantwortet.
Nach Vertragsunterzeichnung beginnen die Sichtungen. Das heißt: Du zeigst mehreren Agenturen Deine Hände. Und gebe nicht auf, wahrscheinlich wirst Du mehrere Sichtungen absolvieren müssen, bevor eine Agentur Dir einen Auftrag erteilt.

Eine erfolgreiche Karriere starten

Denke immer daran, dass Deine Hände Dein Kapital sind. Deswegen sind regelmäßige und professionelle Maniküren, eine ausgewogene Ernährung mit Vitaminen und viel Wasser extrem wichtig. Wenn Du richtig gut bist, bekommst Du die Maniküren oftmals von Deiner Agentur umsonst.
Auch solltest Du keine Arbeiten machen, die Deine Hände beschädigen können. Also vorsichtig beim Schälen von z. B. Kartoffeln. Auch Gartenarbeit ist nicht der Hit.
Sehe auch Dein Handmodeln zumindest am Anfang als Nebenerwerb. Willst Du mehr, solltest Du in eine große Medienstadt umziehen. Sollte es richtig gut laufen, sind Städte wie San Francisco, Los Angeles, Atlanta, Boston oder New York natürlich das non plus ultra. Aber sei Dir gewiss: Bis dahin ist es meistens ein langer und beschwerlicher Weg.

Jetzt Bewerben
Wenn euch der Beitrag über „Handmodel werden“   hier auf der Seite gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr über ein Like auf unserer Facebook Fanpage freuen.
5 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 5 (5 votes, average: 5,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.